FlexPro -Flexible Produktionskapazität innovativ managen

Mrz 30, 2012 von

Flexibilität und Stabilität durch kompetenzbasierte Mitarbeiterauswahl und -qualifizierung

Wissenschaftliche Evaluierung des BMBF-Projekts
Laufzeit: seit August 2011

Ausgangssituation

Die Fähigkeit, innovative und qualitativ hochwertige Produkte zu fertigen und auf den Markt zu bringen, bestimmt in hohem Maß den zukünftigen Erfolg der industriellen Leistungserbringung am Hochlohn-Standort Deutschland. Zukunft gestalten heißt daher, neue Produkte effektiv und effizient zu entwickeln und zu produzieren. Die Sicherung des gewohnten Lebensstandards erfordert dabei offensichtlich adäquate Spitzenleistung an Kreativität und Flexibilität hinsichtlich der Menschen und Organisationen im produzierenden Gewerbe.
Dem Trend der Verlagerung von Produktionskapazitäten aus Deutschland in Richtung osteuropäischer oder asiatischer Standorte kann daher am besten entgegengewirkt werden, wenn diese im internationalen Wettbewerb hinsichtlich Produktivität konkurrenzfähig sind. In der deutschen Automobilindustrie werden dazu Arbeitsinhalte je Arbeitsplatz und Arbeitsperson reduziert. In der Folge ist die nach Ansicht der Fertigungsplaner „perfekte Automobilproduktion“ gekennzeichnet durch eine extrem kurze Taktzeit in der jeder Arbeiter nur wenige Handgriffe auszuführen hat. Flexibilisierungsstrategien für das produzierende Umfeld, wie sie einst – in Form von autonomer Gruppenarbeit – Einzug in die europäischen und amerikanischen Fabriken fanden, erscheinen angesichts des Kostendrucks und des verstärkten Einsatzes von angelernten Leiharbeitnehmern heute überholt.

mehr